Treibstoffzuschlag

Der Krieg in der Ukraine und die Lage der Weltwirtschaft haben die Preise für Treibstoff und Strom explodieren lassen. Nach zwei Jahren Corona-Pandemie haben viele Reedereien keine Rücklagen mehr und stehen mit dem Rücken zur Wand. Daher wird für einige Schiffe nachträglich ein Treibstoffzuschlag erhoben, dessen Höhe abhängig ist vom Fahrgebiet und der Streckenlänge. Festgesetzt wird er für ca. 4-8 Wochen vor Anreise und bis spätestens 20 Tage vor Anreise bekanntgegeben. Die Erhebung dieses Zuschlages steht im Einklang mit dem Europäischen Reiserecht und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bewirkt kein Recht auf einen kostenlosen Reiserücktritt.

Diese Schiffe sind nicht von Treibstoffzuschlägen betroffen:

Niederlande & Belgien:
MS Serena
MS Normandie
MS Olympia
MS Miró

Donau:
MS Prinzessin Katharina
MS SE-Manon

Flüsse & Seen:
MS Princess
MS Patria
MS Esmeralda
MS Allure
MS Olympia
MS Marylou
MS Quo Vadis
MS Classic Lady

alle Schiffe in Kroatien